Ulf Torreck Fest der Finsternis
Historischer Roman Thriller

Ulf Torreck: Fest der Finsternis

15. März 2019

Buchinfos

Ulf Torreck Fest der Finsternis

 

Titel: Fest der Finsternis

Autor: Ulf Torreck

Genre: Historischer Thriller

Verlag: Heyne Verlag

Erschienen: 13. Februar 2017

Seitenanzahl: 672 Seiten

Preis: 1,99 € e-book / 14,99 € Broschiert


Inhalt

Paris im September 1805. Der intrigante Polizeiminister Joseph Fouché regiert die Stadt mit eiserner Hand. Doch die Bewohner der Weltmetropole sind ergriffen von Angst. In finsteren Gassen werden die Leichen blutjunger Mädchen gefunden, die Brutalität der Morde ist beispiellos.

Der für seinen Jagdinstinkt berühmte Polizist Louis Marais arbeitet wie besessen an dem Fall. Marais weiß, dass es ein Monster braucht, um ein Monster zu jagen. Er greift auf die Hilfe eines alten Bekannten zurück, der hinter den Mauern des Irrenhauses von Charenton sein Leben fristet. Doch damit führt Marais den Alptraum erst zu seiner wahren Größe …


Meine Meinung

Das hier war der erste historische Thriller, den ich gelesen habe. Die erste Hälfte des Buches hatte ich auch relativ schnell durch, dann stagnierte es aber irgendwie. Ich weiß nicht woran es lag, aber die zweite Hälfte war schwierig für mich. Ich kam einfach nicht mehr in die Geschichte rein und war froh, als das Buch zu Ende war.

Die Geschichte an sich fand ich schon cool, aber einfach zu lang.

Das Buch ist bereits der 2. Teil der Serie. Den ersten Teil habe ich bisher nicht gelesen (werde ich vermutlich auch nicht), das ist aber auch nicht für das Verständnis des zweiten Teils nötig.

Die Sprache entspricht der damaligen Zeit, woran man sich aber relativ schnell gewöhnt. Ansonsten ist der Sprachstil eigentlich sehr angenehm und gut verständlich.


Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei