Liebesroman

Janet Evanovich: Mit High Heels und Handschellen

7. April 2019

Ich habe, ehrlich gesagt, doch mehr von diesem Buch erwartet. Die Rückseite des Buches verspricht eine spannende Geschichte, die einige Lacher bereit hält. Eine gewisse Spannung war in dieser Geschichte zwar enthalten, aber die versprochenen Lacher blieben bei mir leider komplett aus. Nicht nur dass; ich frage mich sogar, an welcher Stelle es auch nur im Ansatz lustig zugegangen sein soll.

Etwas mehr Inhalt habe ich insbesondere hinsichtlich einer Liebesgeschichte erwartet. Es gibt zwar durchaus ein paar Stellen, in denen ein „Knistern“ eine Rolle gespielt hat und in denen sich die Hauptcharaktere auch etwas näher gekommen sind, dies war aber noch immer sehr davon entfernt, von einer Liebes- oder einer grundsätzlichen romantischen Beziehung reden zu können. Dieser Teil kam meiner Meinung nach ein ganzes Stück zu kurz.

Es ist zwar auf angenehme Art geschrieben, und lässt sich leicht lesen, überzeugt hat mich die Geschichte aber leider nicht. Das – für mich – nicht eingehaltene Versprechen der vielen Lacher und der zu kurz gekommene Teil der privaten, zwischenmenschlichen Beziehung der beiden Hauptfiguren, hat mich leider nicht überzeugt.

Fazit

Der Funken ist für mich einfach nicht übergesprungen, überwiegend hat mich das Buch sogar etwas gelangweilt. Möglicherweise beruht das darauf, dass ich schlicht was anderes erwartet und diese Erwartungen dann enttäuscht wurden, aber meinen Geschmack hat es nicht getroffen.

You Might Also Like...

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei