Aber es wird regnen

⌈Rezension⌋ Clarice Lispector: Aber es wird regnen

Buchinfos

Titel: Aber es wird regnen

Autorin: Clarice Lispector

Genre: Kurzgeschichten

Verlag: Penguin Verlag

Erschienen: 5. Oktober 2020

Seitenanzahl: 288 Seiten

Preis: 14,99 € e-book ¦ 22,00 € Gebundenes Buch


 

Inhalt

Platz 1 der SWR Bestenliste, eine beeindruckende Anzahl hymnischer Rezensionen und eine Nominierung der Übersetzung für den Preis der Leipziger Buchmesse 2020: der erste Band von Clarice Lispectors Erzählungen (»Tagtraum und Trunkenheit einer jungen Frau«) begeisterte die Presse ebenso wie Leserinnen und Leser.

Zum 100. Geburtstag der Autorin liegt nun der zweite und letzte Band vor. Auch er zeigt die brasilianische Ausnahmeautorin wieder als einzigartige Chronistin des weiblichen Lebens und seiner Abgründe:

Eine junge Frau entdeckt nach vielen Demütigungen das ekstatische Glück des Lesens.

Ein Hausmädchen versinkt in traurigen Gedanken, um gestärkt in den Alltag zurückzukehren.

Eine Beobachterin taucht in fremde Menschen ein und wird zu deren Fleisch.

In 44 Geschichten, entstanden auf dem Höhepunkt ihrer literarischen Karriere und für diese Ausgabe von Luis Ruby neu übersetzt, paaren sich widersprüchlichste Gefühle und kühne Bilder mit philosophischer Erkenntnis. Lispector macht uns staunen – nicht zuletzt über die Kompliziertheit des Lebens.

 

 

Meine Meinung

In diesem Buch sind 44 Kurzgeschichten enthalten, die mal mehr und mal weniger Seiten umfassen. Sie alle drehen sich um Frauen in unterschiedlichen Altern und unterschiedlichen Situationen.

Die Autorin ist bereits seit einigen Jahren tot und die Geschichten sind bereits vor vielen Jahren entstanden. Das macht sich natürlich zum einen sowohl an der Sprache als auch an den Geschichten an sich bemerkbar. Sie spielen eben alle in einer anderen Zeit.

Ich hatte zunächst etwas Schwierigkeiten, mich wirklich darauf einzulassen und habe etwas gedauert, um mit diesem Buch warm zu werden. Statt das Buch also in einem Rutsch durchzulesen, habe ich immer mal wieder eine der Geschichten gelesen. So habe ich insgesamt zwar fast 2 Monate für „Aber es wird regnen“ gebraucht, aber so war es auch interessant, in eine andere Zeit einzutauchen.

No Comments

    Leave a Reply