Thriller

Blogtour – Im Maulwurfstunnel

Blogtour

Zu dem Buch “Im Maulwurfstunnel” von Thomas Kastning findet vom 16. Januar 2019 bis zum 20. Januar 2019 eine Blogtour statt. Der Tourplan sieht wie folgt aus:

16.01.2019 – Gestatten: Konstantin Berger und superlangweilig … bei Beatrice von “Eine Bücherwelt”

17.01.2019 – Oder vielleicht doch nicht? bei Jessica von “Buchmoment”

18.01.2019 – Mein Leben gerät aus den Fugen … bei Tanja von “Buchstaebliches”

19.01.2019 – Wie weit bin ich bereit für Menschlichkeit zu gehen? bei Jasmin von “Bücherleser”

20.01.2019 – Wie weit gehst du, Thomas Kastning? bei Nicole von “Nicky’s Buchecke”


 

Mit dem Buch “Im Maulwurfstunnel” feiert Thomas Kastning ein erfolgreiches Debüt. Diesem Buch zugrunde liegt das Thema Politik und die Frage, wie weit man im Widerstand gegen den Staat gehen kann. Konstantin verliebt sich in seine Nachbarin, lernt durch sie Menschen aus der linksextremen Szene kennen und damit gerät sein Leben komplett durcheinander.

In meinem Beitrag der Blogtour schreibe ich über Konstantin’s Reise zu der Demo, bei der er erstmals Kontakt zur linksextremen Szene hat.

Oder vielleicht doch nicht?

Heute ist es soweit; die Demo, zu der Leyla – und jetzt auch ich selbst – fahren, findet in Berlin statt.

Demos sind eine Sache, von denen man zwar ständig etwas liest und hört, aber ich glaube, eine nachhaltige Wirkung haben sie nicht wirklich. Das wird nun zwar nicht meine erste Demo, trotzdem bin ich aufgeregt. Wirklich interessiert bin ich eigentlich nicht. Ok, wem mache ich etwas vor – wäre Leyla nicht, wäre ich jetzt auch nicht unterwegs. Leyla ist, was mich interessiert und nicht die Demo. Um ehrlich zu sein hoffe ich, dass ich sie mit meiner Teilnahme beeindrucken kann.

Dennoch frage ich mich, wie es wohl ablaufen wird? Ok, ein bisschen aufgeregt bin ich schon. Aber wie sollte ich auch nicht? Mein Leben besteht ja auch nicht aus besonders viel Abwechslung, eigentlich ist es sogar ziemlich langweilig – Arbeit, Fußball, schlafen. Da tut es doch auch mal ganz gut, aus dem Alltagstrott auszubrechen.

Okay angekommen und Leyla scheint sich wirklich gefreut zu haben, dass ich hier bin. Sie hat mir gleich ein paar der anderen Leute vorgestellt. Dieser Karl ist allerdings irgendwie komisch. Im ersten Moment hatte ich das Gefühl, er nimmt mich überhaupt nicht wahr.

Karl hat noch eine Schwester, Franziska. Die beiden scheinen hier so etwas wie die Anführer zu sein. Ganz geheuer sind sie mir beide nicht, auch wenn ich es nicht genau benennen kann, strahlen sie etwas aus, das mir unruhig macht.

Die gesamte Stimmung bei der Demo ist doch durchaus aggressiver, als ich es von den Demos früher kenne. So schön es auch trotz der Umstände ist, Zeit mit Leyla zu verbringen, bin ich froh, wenn ich endlich wieder zu Hause bin.


Wenn ihr wollt, werft gerne mal einen Blick in die Buchseite des Verlages.


Gewinnspiel

Als kleine Überraschung gibt es bei dieser Blogtour auch 3 Bücher “Im Maulwurfstunnel” zu gewinnen.

Gewinnspielfrage:

Warum fährt Konstantin zur Demo nach Berlin?

Zur Teilnahme am Gewinnspiel einfach eine Mail mit der Lösung an contact@spreadandread.de senden.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 21. Januar 2019. Hierfür gelten die Teilnahmebedingungen der Agentur Spread and Read.