All Posts By

Jessica

Hellen May - 16 Küsse und ein Schleier
Liebesroman

⌈Rezension⌋ Hellen May: 16 Küsse und ein Schleier

9. Juni 2019

Buchinfos

Hellen May - 16 Küsse und ein Schleier

Titel: 16 Küsse und ein Schleier

Autorin: Hellen May

Genre: Liebesroman

Verlag: Bastei Lübbe

Erschienen: 26. Mai 2019

Seitenanzahl: 264 Seiten

Preis: 0,99 € e-book ¦ 9,99 € Taschenbuch

Inhalt

Jennifer
Zuerst lese ich nur seinen Namen, Finn Messinger, und bin unsicher, ob er es tatsächlich ist. Dann steht er leibhaftig vor mir, und alles, was ich herausbekomme, ist: „Hallo.“

Finn
Mit allem habe ich gerechnet, als ich die Geschäftsführung im Hamburger Office übernehme, aber nicht mit ihr: Jennifer Geist. Perplex, ihr gegenüberzustehen, sieze ich sie und sage zu ihr: „Hallo, Miss Geist.“

Von jetzt auf gleich ist die Vergangenheit zurück. Nicht nur Bilder, sondern auch Gefühle, die Finn doch so tief vergraben hat und die Jennifer jetzt gar nicht gebrauchen kann. 

Meine Meinung

Finn war Jennifer’s erste Liebe und gleiches hat sie ihm bedeutet, damals mit 18 Jahren. Nach ihrer ersten und einzigen gemeinsamen Nacht ist Finn jedoch mit seinen Eltern von Rostock nach Boston umgezogen und Jennifer hat nie wieder etwas von ihm gehört. Bis er viele Jahre später plötzlich wieder vor ihr steht – als ihr neuer Chef. Beide sind völlig überfordert mit dieser unerwarteten Situation und zu allem Überfluss tut Finn dann auch noch so, als wüsste er nicht, wer Jennifer ist.

So unerwartet das Wiedersehen der beiden war, so unerwartet sind plötzlich auf beiden Seiten auch all die alten Gefühle wieder vorhanden. Beide wissen sie nicht, wie sie nun damit umgehen sollen und werden doch immer wieder voneinander angezogen.

Als das Buch vor ein paar Tagen bei mir ankam, habe ich mich sehr darauf gefreut, es in der nächsten Woche im Urlaub zu lesen. Nun hat mich dieses Cover aber tagelang so angezogen, wie es Finn bei Jennifer macht und ich konnte einfach nicht widerstehen. Ich habe das Buch gestern an einem einzigen Tag verschlungen. Ich habe in der letzten Zeit fast nur Thriller gelesen und dieser Roman war eine so willkommene Abwechslung.

Er ist wirklich toll geschrieben. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Jennifer und aus der Sicht von Finn erzählt. Zwischendurch gibt es auch immer kurze Rückblicke in die Vergangenheit, die aber wirklich gekonnt in die Geschichte eingebaut sind und keineswegs stören. Man kann sich in beide Figuren gut hineinversetzen und es macht einfach Spaß ihre Geschichte zu lesen.

Natürlich gibt es auch ein Happy End im Buch, vorher gibt es jedoch viele Missverständnisse und jede Menge Aufs und abs. Eine einfach großartige Geschichte!

16 Küsse und ein Schleier
Hellen May - Kindle Ausgabe

Ken Follett - Nacht über den Wassern
Schicksale

⌈Rezension⌋ Ken Follett: Nacht über den Wassern

9. Juni 2019

Buchinfos

Ken Follett - Nacht über den Wassern

Titel: Nacht über den Wassern

Autor: Ken Follett

Genre: Schicksale

Verlag: Bastei Lübbe

Erschienen: 26. April 1994

Seitenanzahl: 605 Seiten

Preis: 6,99 € e-book ¦ 11,00 € Taschenbuch ¦ 15,00 € Gebundenes Buch ¦ 4,61 € Hörbuch

Inhalt

Im September 1939, wenige Tage nach Kriegsausbruch, startet der legendäre Pan-American-Flying-Clipper, ein gigantisches Flugboot, von Southampton aus zu einem letzten Flug über den Atlantik. An Bord der Maschine befinden sich 40 Menschen. Jeder von ihnen hat seinen Grund, die alte Welt zu verlassen. Und jeder steht vor der wichtigsten Entscheidung seines Lebens. Doch nur einer kennt die drohende Gefahr, die über den Wassern lauert.

Meine Meinung

In “Nacht über den Wassern” geht es um das Schicksal mehrerer Protagonisten., das sich für jeden von ihnen in der einen Nacht, die sie im Pan-American-Clipper verbringen, entscheidet. Manche von ihnen fliegen los, haben ein klares Ziel vor Augen, das sie unbedingt verwirklichen wollen, und tun dies dann auch mehr oder weniger tatsächlich. Und andere von ihnen fliegen mit einem klaren Ziel vor Augen los, kommen davon ab und merken während des Fluges, dass sie ihr Glück möglicherweise wo ganz anderes finden.

An sich eine wirklich gute Geschichte. Ich mag auch Geschichten, in denen die Charaktere Entwicklungen durchlaufen und am Ende ein deutlicher Fortschritt in der Persönlichkeit zu sehen ist. Was mich hier aber dabei gestört hat ist, dass mir diese Entwicklungen teilweise zu schnell gingen. Natürlich kann auch ein kleiner Moment ein Leben ändern, aber hier haben sich auf sehr begrenzten Raum doch zu viele Leben geändert.

Was mir auch nicht so gut gefallen hat ist, dass es einfach zu viele Figuren gibt, die im Mittelpunkt stehen. Es fiel mir schwer, überhaupt erstmal einen Überblick zu bekommen, wer zu wem gehört und in welcher Beziehung die Personen zueinander stehen. Irgendwann wurde das natürlich besser, aber ich könnte jetzt schon nicht mehr alle Personen aufzählen und ich habe das Buch erst vor 2 Tagen beendet.

Insgesamt eine ganz gute Geschichte, bei der aber durchaus noch Luft nach oben besteht.

Nacht über den Wassern: Roman
Ken Follett - Bastei Lübbe (Bastei Entertainment) - Kindle Ausgabe - Auflage Nr. 12018 (13.07.2010)

16 Küsse und ein Schleier
Neuzugänge

⌈Neuzugang⌋ Hellen May – 16 Küsse und ein Schleier

5. Juni 2019

Heute hat mich ein tolles neues Buch erreicht – 16 Küsse und ein Schleier von Hellen May.

Das Buch ist er am 21. Mai 2019 erschienen und klingt nach einer tollen Liebesgeschichte mit viel Gefühlschaos. Das perfekte Sommerbuch also.

Jennifer

Zuerst lese ich nur seinen Namen, Finn Messinger, und bin unsicher, ob er es tatsächlich ist. Dann steht er leibhaftig vor mir, und alles, was ich herausbekomme, ist: „Hallo.“

Finn

Mit allem habe ich gerechnet, als ich die Geschäftsführung im Hamburger Office übernehme, aber nicht mit ihr: Jennifer Geist. Perplex, ihr gegenüberzustehen, sieze ich sie und sage zu ihr: „Hallo, Miss Geist.“ Von jetzt auf gleich ist die Vergangenheit zurück. Nicht nur Bilder, sondern auch Gefühle, die Finn doch so tief vergraben hat und die Jennifer jetzt gar nicht gebrauchen kann.

16 Küsse und ein Schleier
Hellen May - Kindle Ausgabe

Neuerscheinungen
Neuerscheinungen

⌈Neuerscheinungen⌋ #2 – Die besten neuen Bücher aus dem Mai

4. Juni 2019

Jeden Tag erscheinen so viele neue Bücher, dass es eigentlich unmöglich ist, da den Überblick zu behalten. Meine Favoriten liste ich hier nun für euch auf, vielleicht sprechen sie euch ja ebenfalls an. 😉

 

So schöne Lügen

Tara Isabella Burton – So schöne Lügen

Auch in einer Stadt, in der scheinbar alles möglich ist, muss man sich sein Glück leisten können: Louise ist Ende zwanzig und versucht, sich in New York durchzuschlagen. Eigentlich wollte sie Schriftstellerin werden – jetzt lebt sie in Brooklyn, hat mehrere miserabel bezahlte Jobs und wird von Selbstzweifeln geplagt.
Eines Tages begegnet sie Lavinia. Und die hat wirklich alles: Sie wohnt auf der Upper East Side, ist wild, frei und wunderschön. Doch vor allem ist sie reich. Ihr glamouröses Leben teilt sie gern – auf sämtlichen sozialen Netzwerken, aber auch mit Louise. Die beiden ungleichen Frauen werden Freundinnen. Louise wird auf Partys herumgereicht, lässt sich von Lavinia einkleiden, zieht bei ihr ein – sie verfällt Lavinia und ihrer Welt. Auch wenn sie nicht das Geld hat, um in ihr zu bestehen. Irgendwann beginnt sie, die Freundin zu bestehlen. Und um sich aus ihrer Ohnmacht zu befreien, wird sie noch viel weiter gehen. Muss Lavinia sterben, damit Louise leben kann?
Tara Isabella Burton erzählt von einer toxischen Freundschaft und von der Macht sozialer Abgründe: ein so intensiver wie spannender Roman über eine Welt der Eitel- und Oberflächlichkeiten, schnell, klug und unverwechselbar.

Erscheinungstermin: 17. Mai 2019

Elif Shafak – Unerhörte Stimmen

So sehr Leila es auch dreht und wendet: Sie wurde ermordet.Wie konnte es zu dieser Tat kommen? Fieberhaft denkt sie zurück an die Schlüsselmomente ihres aufreibenden Lebens, an den Geschmack von gewürztem Ziegeneintopf aus ihrer Kindheit, an den Gestank der Straße der Bordelle, wo sie arbeitete, und den Geruch von Kardamomkaffee, den sie mit einem jungen Mann teilte, der zu ihrer großen Liebe wurde.

Erscheinungstermin: 13. Mai 2019

Unerhörte Stimmen
Mein Leben als Sonntagskind

Judith Visser – Mein Leben als Sonntagskind

Jasmijn ist ein ganz normales junges Mädchen. Kontaktfreudig und bei allen Mitschülern beliebt. Ein Sonntagskind, dem die Welt offensteht. Doch es gibt einen Haken: So ist sie nur in ihrem Tagebuch. Denn die wahre Jasmijn ist anders. Sie redet nicht. Nur mit ihrer Hündin Senta. Und mit Elvis Presley, mit dessen Postern sie ihr Zimmer tapeziert hat. Denn beide antworten nicht und das ist gut. Dann muss Jasmijn sich nicht fragen, was gemeint ist. Oder überlegen, was sie antworten soll. Wie schaffen es andere Menschen bloß, dass sie immer wissen, wie sie sich verhalten sollen? Mit Senta und Elvis an ihrer Seite macht sich Jasmijn auf, dieses Geheimnis zu ergründen und ihr Glück zu finden.

Erscheinungstermin: 2. Mai 2019

Abi Oliver – George Baxter und das unerhörte Wunder der Liebe

Für einen Neuanfang ist es nie zu spät …

George Baxter hat es sich in seinem Leben eigentlich recht gemütlich gemacht. Als Antiquitätenhändler in dem kleinen englischen Ort, in dem fast jeder jeden kennt, mit seinem Basset Monty an seiner Seite und seiner Frau Win, mit der er seit 26 Jahren verheiratet ist. Doch dann stirbt Win, und George weiß nicht mehr weiter. Er schaut Monty tief in die Augen und macht sich auf, sein Leben neu zu ordnen. Schließlich kann es das ja wohl nicht gewesen sein, oder? Hat man nicht grundsätzlich eine zweite Chance verdient? Also macht sich George auf die Suche nach dem zweiten Frühling und findet dabei so einiges: eine vermeintlich große Liebe, ein Geheimnis aus seiner Vergangenheit, das sich endlich lüftet, und letztlich etwas, was er sich niemals hätte träumen lassen …

Erscheinungstermin: 27. Mai 2019

George Baxter

Karin Ernst – Überflieger

Ein scharfzüngiger und dabei höchst unterhaltsamer Roman über die Absturz-Ängste der Mittelschicht von Karin Ernst für die Leser von Yasmina Reza (“Der Gott des Gemetzels”) – intelligente Unterhaltung mit gesellschaftlichem Hintergrund
Claire und ihr Mann Niko glauben, es geschafft zu haben. Sie genießen finanzielle Unabhängigkeit, bewohnen ein wunderbares Haus in einer beliebten Großstadt, sehen blendend aus und sind gesund. Gerade von einem langjährigen Aufenthalt in den USA nach Deutschland zurückgekehrt, führen sie voller Stolz ihren wohlgeratenen Nachwuchs vor. Denn natürlich haben sie zwei großartige und begabte Kinder, denen der Erfolg quasi in die Wiege gelegt wurde.
Cordelia, die Ältere, ist eine talentierte Pianistin, vor allem aber ruhen die Hoffnungen auf dem jüngeren Sohn Raffi, der sich schon als Dreijähriger Lesen und Schreiben beigebracht hat und von dem alle Großes erwarten.
Doch mit Raffis Schuleintritt erweisen sich sämtliche Hoffnungen als reine Fantasie, und es beginnt eine wahre Tour de Force für die Familie…

Erscheinungstermin: 2. Mai 2019

Rachael Lippincott – Drei Schritte zu dir

Stellas einzige Überlebenschance ist eine neue Lunge. Bis es soweit ist, muss sie sich von allem und jedem fernhalten, um ihr ohnehin schwaches Immunsystem nicht zu gefährden. Ohne Ausnahme.

Will ist ganz anders – er lässt sich nicht unterkriegen und ist bereit, auf volles Risiko zu gehen. Sobald er 18 ist, wird er dem Krankenhaus den Rücken kehren, um endlich mehr von der Welt zu sehen.

Vor allem aber ist Will jemand, von dem Stella sich fernhalten muss. Wenn er sie auch nur anpustet, könnte sie infiziert werden. Beide könnten sterben. Aber je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto mehr fühlt sich der vorgeschriebene Sicherheitsabstand zwischen ihnen wie eine Strafe an. Wäre ein bisschen mehr Nähe wirklich so tödlich – vor allem, wenn sie verhindert, dass ihre Herzen brechen?

Erscheinungstermin: 24. Mai 2019

Drei Schritte zu dir
In der Mitte der Nacht

Minette Walters – In der Mitte der Nacht

September 1348: Seit Monaten wütet die Pest in Südengland. Lady Anne of Develish ist es gelungen, ihre Schutzbefohlenen in Sicherheit zu bringen. Doch die Versorgung wird mit der Zeit immer schwieriger. Ihr geliebter Verwalter Thaddeus ist losgezogen, um Vorräte zu beschaffen und weitere Überlebende zu retten. Da er als Bastard eines Leibeigenen über keinerlei Einfluss verfügt, nennt er sich mit Lady Annes Billigung kurzerhand »Milord of Athelstan«. Eine hochgefährliche Strategie: Auf eine derartige Titelanmaßung steht nichts anderes als der Tod. Der Plan geht gut, bis Hugh de Courtesmain auftaucht, der neidzerfressene ehemalige Verwalter von Develish. Thaddeus wird gefangengenommen und verhört. Wird Lady Anne ihn retten können, bevor er – und mit ihm die Gesellschaft von Develish – verloren ist?

Erscheinungstermin: 13. Mai 2019

Julie Murphy – Ramona Blue

Ramona war erst fünf Jahre alt, als der Hurrikan Katrina ihr Leben für immer veränderte. Seitdem scheint es, als habe sich die Welt gegen sie und ihre Familie verschworen. Mit ihrer außergewöhnlichen Größe von 1,80 Metern und ihren unverwechselbaren blauen Haaren, sind für Ramona drei Dinge sicher: Sie mag Mädchen, sie ist der totale Familienmensch, und sie weiß, dass sie für etwas Größeres bestimmt ist als für ein Leben in dem Wohnwagen in Eulogy, Mississippi, den die Familie ihr zu Hause nennt. Ramona jongliert mit mehreren Jobs, ihrer exzentrischen, unzuverlässigen Mutter und ihrem gutmeinenden, aber überforderten Vater, und ist so gezwungen, die Erwachsene in der Familie zu sein. Jetzt, mit ihrer schwangeren Schwester Hattie, wiegt die Verantwortung schwerer als je zuvor.
Die Rückkehr ihres Jugendfreunds Freddie ist somit eine willkommene Ablenkung. Ramonas Freundschaft mit dem ehemaligen Wettkampfschwimmer geht genau da weiter, wo sie damals aufhörte, und bald hat er sie überredet, mit ihm im Becken ihre Bahnen zu ziehen. Als Ramona ihre Leidenschaft fürs Schwimmen entdeckt, beginnen sich auch, ihre Gefühle für Freddie zu verändern, was sie so gar nicht erwartet hätte. Mit ihrer wachsenden Zuneigung für Freddie, die ihre sexuelle Identität in Frage stellt, beginnt Ramona sich zu fragen, ob sie vielleicht Mädchen und Jungs mag oder ob diese neue Anziehung womöglich gar nichts damit zu tun hat. Auf jeden Fall wird Ramona erkennen, dass sich das Leben und die Liebe meist ähnlich anfühlen wie das Wasser, durch das sie ihre Bahnen zieht – fließend und veränderlich.

Erscheinungstermin: 22. Mai 2019

Ramona Blue

Fünf Sterne für dich

Charlotte Lucas – Fünf Sterne für dich

Konrad ist Bewertungsprofi. Er schreibt Rezensionen fürs Internet. Auch privat versieht er alles mit Sternen: die flinke Kassiererin, den lauwarmen Kaffee …und Pia, die neue Lehrerin seiner Tochter Mathilda. Zu hübsch, zu unsicher, nicht die hellste Kerze auf der Torte, so sein harsches Urteil. Gerade mal ein halber Stern.
Durch Zufall bekommt Pia Wind davon – und schwört Rache. Dass Konrad der neue Elternvertreter wird, passt ihr da bestens ins Konzept. Immer neue Aufgaben denkt sie sich aus, um ihn ins Schwitzen zu bringen. Und stellt mit der Zeit fest, dass ihr das mehr Spaß macht, als es sollte …

Erscheinungstermin: 31. Mai 2019

Thomas Harris – Cari Mora

Hannibal Lecter hat einen Nachfolger. Er ist erbarmungslos. Und er kann dich fühlen.

Millionen Leser haben das teuflische Spiel zwischen Serienkiller Hannibal Lecter und FBI-Agentin Clarice Starling verfolgt. In der kongenialen Verfilmung mit Anthony Hopkins und Jodie Foster kamen Millionen Zuschauer hinzu. Jetzt ist Thomas Harris zurück und schickt einen Killer ins Rennen, der erneut für schlaflose Nächte sorgt.

Die Schreie einer Frau sind Musik in seinen Ohren. Er ist groß, blass, haarlos, und wie ein Reptil liebt er die Wärme. Menschen begegnen ihm mit Angst und Ekel. Er ist daran gewöhnt. Denn wenn sie das Monster in ihm erkennen, ist es meist zu spät. Bis der Killer sich Cari Mora aussucht. Die junge Frau hat keine Angst vor dem Grauen und wagt es, dem Dämon ins Auge zu blicken.

Erscheinungstermin: 20. Mai 2019

Cari Mora
Auf einer Skala von 1 bis 10

Ceylan Scott – Auf einer Skala von 1 bis 10

Iris ist tot. Und Tamar sitzt in Lime Grove, einer geschlossenen Jugendpsychiatrie, wo sie den ganzen Tag lang sinnlose Fragen beantworten soll. Wie fühlst du dich, auf einer Skala von 1 bis 10? Du weißt schon, dass du dich nicht normal verhältst? Was genau ist eigentlich passiert? Aber Tamar sagt nichts. Sie kann einfach nicht erzählen, was mit Iris geschehen ist. Das Monster lässt es nicht zu.

Erscheinungstermin: 31. Mai 2019

Monatsrückblick
Lesestatistik

⌈Lesestatistik⌋ Mai 2019

1. Juni 2019

Wieder ein Monat vorbei… Leider gab es im Mai nicht wirklich viel Zeit für mich, die ich mit lesen verbringen konnte. Während ich im April froh war, zu Hause zu sein und meine Ruhe zu haben, war ich im Mai wieder deutlich aktiver und hab wieder regelmäßig was unternommen.

Gelesen in Mai habe ich:

Penny McLean – Lass los, was dich festhält (50 Seiten)

Gelsen – ok, ich habe das Buch relativ schnell abgebrochen, nach ca. 50 Seiten. Kein ansprechender Schreibstil und dazu dann auch noch viele Worte ohne Inhalt… Gar nicht meins.

Federico Inverni – Das Opfer Null (448 Seiten)

Ein spannender Thriller über eine Mordserie, bei der junge Mädchen entführt und getötet werden. Die Geschichte ist anfangs zwar etwas wirr, was aber schnell besser wird und sich dann wirklich super entwickelt.

Nina Sadowsky – Be my girl (336 Seiten)

Ebenfalls ein Thriller. Leider aber ein nicht ganz so guter. Zum einen verspricht der Klappentext deutlich mehr als er hält und zum anderen ist mir diese Geschichte zu wirr. Die Kapitel werden abwechselnd aus damaliger und heutiger Sicht erzählt und das auch noch aus Sicht verschiedener Personen. Da geht der rote Faden einfach viel zu einfach verloren.

Mats Olsson – Demut (736 Seiten)

Ein Journalist wird zufällig in eine Mordserie verwickelt und seine journalistische Neugier motiviert ihn dazu, auf eigene Faust Ermittlungen anzustellen. Allerdings hat auch der Mörder ihn im Blick. Ein sehr bildlicher Schreibstil macht es schwer, das Buch aus der Hand zu legen.

 

Insgesamt waren es im Mai also 4 Bücher, von denen ich eins allerdings abgebrochen habe und insgesamt 1.570 Seiten.

Mats Olsson: Demut
Thriller

⌈Rezension⌋ Mats Olsson: Demut

30. Mai 2019

Buchinfos

Mats Olsson: Demut

Titel: Demut

Autor: Mats Olsson

Genre: Thriller

Verlag: btb Verlag

Erschienen: 27. Februar 2017

Seitenanzahl: 736 Seiten

Preis: 11,99 € e-book ¦ 14,99 € Broschiert ¦ 9,95 € Hörbuch

Inhalt

Das hatte er sich anders vorgestellt: Harry Svensson, Exreporter einer Stockholmer Zeitung und angehender Kneipenwirt, hat sich in Malmö mit einer Weinhändlerin verabredet – doch aus der gemeinsamen Nacht wird nichts. Ulrika Palmgren überlegt es sich im letzten Moment anders und setzt ihn vor die Tür. Statt speziellen Sex gibt‘s ein lädiertes Ego und eine gebrochene Nase.

Als er notdürftig verarztet in sein Hotel zurückkehrt, entdeckt er im Nachbarzimmer, dessen Tür lediglich angelehnt ist, den bekannten Blues-Sänger Tommy Sandell, der seinen Rausch ausschläft – neben ihm die Leiche einer Frau. Die Ermittlungen der Polizei in dem Mordfall wollen nicht so recht vorankommen. Nur eins ist sicher: der Musiker war es nicht.

Svensson betreibt derweil seine eigenen Recherchen. Als es wenig später in Göteborg zu einem ähnlichen Fall kommt, ist Harry Svensson sich sicher, dass man es mit einem Serienmörder zu tun hat …

Meine Meinung

Harry Svensson wird durch Zufall in eine Mordserie verwickelt. Da er selbst lange Zeit als Journalist gearbeitet hat, wird sein journalistisches Interesse geweckt und er beginnt selbst damit, zu ermitteln. Es dauert nicht lange, bis ein zweiter Mord geschieht und während seiner Ermittlungen stößt Harry auch auf vergangene Fälle, die zwar auch ohne Mord stattfanden, dennoch aber im Zusammenhang mit der aktuellen Mordserie stehen.

Harry selbst hat keine Ahnung, wer der Täter sein könnte. Der Täter hingegen kontaktiert Harry hin und wieder – mal per E-Mail, mal indem er ihm Botschaften zukommen lässt… Während Harry auch weiterhin im Dunkeln ist, wer hinter den Morden stecken könnte, bleibt es nicht mehr bei E-Mails, der Täter konnte Harry ausfindig machen und verfolgt ihn nun teilweise.

Irgendwann kommt Harry der Wahrheit aber natürlich doch näher und näher, irgendwie muss er noch nur ganz klare Beweise finden…

Dieses Buch hat mir wirklich ausgesprochen gut gefallen. Es ist mal etwas anderes, dass der ermittelnde Protagonist kein Polizist, sondern ein Journalist ist. Natürlich spielt auch die Polizei im Buch eine Rolle, das aber eher am Rande.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und bildlich. Mats Olsson hat da wirklich eine tolle Art, zu schreiben. Es gibt zwar ab und zu mal ein paar kurze Phasen, die etwas langgezogen sind, dennoch kommt aber keine Langeweile auf. Es passiert ziemlich viel auf den 736 Seiten. Die Geschichte an sich könnte man zwar bestimmt auch auf 400 oder 500 Seiten erzählen, dennoch habe ich dieses gelegentliche In-Die-Länge-Ziehen nicht als unangenehm empfunden.

Erzählt wird die ganze Geschichte aus der Sicht von Harry, zwischendurch kommt aber auch immer mal wieder ein Kapitel aus der Sicht des Täters vor. So erfährt man schon relativ schnell ein paar Dinge über diesen. Harry’s Sichtweise wird aus der Ich-Perspektive erzählt und die des Täters aus Sicht einer dritten Person. Diese Unterscheidung fand ich ganz gut, denn so ist auch immer gleich klar, wer gerade im Mittelpunkt der Geschichte steht.

“Demut” ist der Debütroman von Mats Olsson und dieser ist ihm meiner Meinung nach auch sehr gut gelungen. Das Ende verspricht eine Fortsetzung, auf die ich bereits sehr gespannt bin.

DEMUT: Thriller
Mats Olsson - btb Verlag - Kindle Ausgabe

Nina Sadowsky: Be my girl
Thriller

⌈Rezension⌋ Nina Sadowsky: Be my girl

19. Mai 2019

Buchinfos

Nina Sadowsky: Be my girl

Titel: Be my girl

Autorin: Nina Sadowsky

Genre: Psychothriller

Verlag: Penguin Verlag

Erschienen: 13. Februar 2017

Seitenanzahl: 336 Seiten

Preis: 8,99 € e-book ¦ 13,00 € Broschiert ¦ 9,95 € Hörbuch

Inhalt

Ellie und Rob sind das perfekte Paar. Gut aussehend, erfolgreich, bis über beide Ohren verliebt. Aber nur Augenblicke nach dem Jawort scheint alles in Scherben zu liegen. Rob verbirgt eine entsetzliche Vergangenheit.

Je mehr Ellie erfährt, desto tiefer wird sie in einen Strudel aus Lügen und Verrat gezogen, der ihrer beider Leben bedroht.

Wer ist der Mann, den sie geheiratet hat? Und wie weit will sie gehen, um ihre Liebe zu retten? Denn Rob ahnt nicht, dass auch sie nicht ehrlich zu ihm war …

Meine Meinung

Die Kapitel des Buches werden abwechselnd aus der aktuellen Sicht und der Vergangenheit erzählt. Anfangs hat mir das Buch auch noch sehr gut gefallen und hat mich gefesselt. Allerdings wurde beides beim Lesen weniger und weniger…

Die Kapitel werden aus drei verschiedenen Sichtweisen erzählen, bei denen man auch nicht immer sofort merkt, um wen es nun gerade geht. Hinzu kommt, dass die Kapitel der Vergangenheit auch nicht in einer zeitlich logischen Reihenfolge erzählt werden, sondern komplett durcheinander. Da fällt es teilweise schon schwer, den roten Faden zu halten.

Die Lügen, die Rob Ellie erzählt hat, haben es schon wirklich in sich, zumindest in dieser Hinsicht verspricht der Klappentext nicht zu viel. Was Ellie’s Unehrlichkeit betrifft sieht das aber anders aus. Ich habe das zwei ähnlich “dicke Dinger” erwartet. Während es bei Rob wirklich krasse Lügen sind, ist es bei Ellie nur eine Sache, die sie ihm verheimlicht hat. Diese eine Sache ist zwar auch nicht ohne, aber eben kein Vergleich.

Während des gesamten Buches ist es mir auch nicht gelungen, eine Nähe zu den Protagonisten aufzubauen. Es fiel mir, besonders in der Mitte des Buches, auch echt schwer, dran zu bleiben. Am Ende wird es dann nochmal etwas besser, bzw. spannender, aber trotzdem noch genauso wirr. Außerdem bleiben noch einige offene Fragen. Für mich war vor allem das Ende total unnachvollziehbar und noch wirrer als der Rest.

Meiner Meinung nach passt hier auch nicht der Begriff “Psychothriller” – Thriller, ja, aber für Psycho fehlt da schon noch einiges.

Mich hat das Buch nicht gerade vom Hocker gehauen und ich denke, es gibt doch sehr viel bessere Bücher, in die man sein Geld investieren kann.

Be my Girl: Psychothriller
Nina Sadowsky - Herausgeber: Penguin Verlag - Auflage Nr. 0 (13.02.2017) - Broschiert: 336 Seiten
13,00 EUR

Federico Inverni: Das Opfer Null
Thriller

⌈Rezension⌋ Federico Inverni: Das Opfer Null

6. Mai 2019

Buchinfos

Federico Inverni: Das Opfer Null

Titel: Das Opfer Null

Autor: Federico Inverni

Genre: Thriller

Verlag: Penguin Verlag

Erschienen: 9. Mai 2017

Seitenanzahl: 448 Seiten

Preis: 8,99 € e-book ¦ 10,00 € Broschiert

Inhalt

Du weißt, wie es ist, in Finsternis zu leben. Du spürst, wo das Böse sich versteckt. Aber du kannst dich ihm nicht entziehen.

Seit dem Tod seiner Familie ist für den ehemaligen verdeckten Ermittler Lucas nichts mehr, wie es war. Er isst nicht, er schläft nicht, er empfindet nichts. So muss sich die ewige Dunkelheit anfühlen. Doch dann tötet ein Serienmörder vier Frauen, und die Polizei ist auf Lucas’ Hilfe angewiesen. Denn niemand kann Tatorte so gut lesen wie er.

Gemeinsam mit der jungen Psychiaterin Anna entwickelt er ein Täterprofil, scheint den Killer allmählich zu durchschauen. Aber dann wird die Mordserie unterbrochen. Etwas muss geschehen sein. Und Anna beginnt, Lucas zu hinterfragen. Denn auch sie hat in ihrem Leben schon in viele Abgründe geblickt …

Meine Meinung

Lucas ist Ermittler und Anna ist Profilerin. Beide ermitteln an unterschiedlichen Fällen. Lucas ist aber bekannt für seine ausgesprochen gute Arbeit und da Anna an ihrem Fall nicht weiterkommt, holt sie Lucas zu Hilfe. Und siehe da: Kaum ist er an ihrem Fall beteiligt, macht sie Fortschritte. Während der Ermittlungen stellen sie fest, dass der Fall, mit dem Lucas zuvor betraut war, in Zusammenhang mit den aktuellen Ermittlungen hängt.

Bei der Mordserie, die sie versuchen aufzudecken, geht es darum, dass ein Killer junge Frauen entführt und tötet. Relativ schnell kommen sie auch hinter das mögliche Motiv des Mörders. Ihnen wird klar, dass es irgendwo noch ein Mädchen geben muss, dass noch lebt, leider fehlt ihnen aber jeglicher Ansatz heraus zu finden, wo dieses Mädchen gerade ist. Natürlich versuchen sie, das Mädchen zu finden, dann nimmt alles aber doch noch eine ganz überraschende Wendung.

Die Geschichte ist zunächst ein bisschen wirr, was sich aber relativ schnell legt. Es wird abwechselnd aus der Sicht von Anna und Lucas erzählt, wobei die Sicht von Anna aus der Ich-Perspektive erzählt wird und die Lucas’ Sicht von einer Dritten Person erzählt wird. Es dauert auch eine ganze Zeit, bis klar wird, wer Anna überhaupt ist. Dennoch ist der Leser gleich am Anfang sehr schnell in der Geschichte drin und sobald das Wirrwarr sich etwas lichtet, macht das Lesen auch noch mehr Spaß.

Nach und nach merkt man beim Lesen auch, dass beide Protagonisten mit den Geistern ihrer Vergangenheit zu kämpfen haben und da eine schwer zu benennende Verbindung zwischen ihnen besteht. Die Figuren sind auch wirklich hervorragend ausgearbeitet – Lucas, der scheinbar von Dunkelheit angezogen wird, zwar Hochleistung im Job bringt, sich aber ansonsten dieser Dunkelheit nicht abwenden kann. Und Anna, die auch von einer gewissen Dunkelheit umgeben ist, aber alles daran setzt, sich ihr zu entziehen und sie zu verdrängen.

Die Geschichte nimmt nach und nach immer mehr Fahrt auf und hält dann eine krasse Wendung parat, die alles gleich noch spannender macht.

Die Kapitel sind recht kurz gehalten, was mir ja immer gut gefällt, da man so nochmal schnell 2 oder 3 Kapitel liest, während man das Buch vielleicht schon zur Seite legen würde, wenn das Kapitel 30 oder 40 Seiten hätte.

Ein wirklich toller Thriller, den ich jedem nur empfehlen kann!

Das Opfer Null: Thriller
Federico Inverni - Penguin Verlag - Kindle Ausgabe - Auflage Nr. 0 (09.05.2017)

Penny McLean: Lass los, was dich festhält
Persönlichkeitsentwicklung

⌈Rezension⌋ Penny McLean: Lass los, was dich festhält

6. Mai 2019

Buchinfos

Penny McLean: Lass los, was dich festhält

Titel: Lass los, was dich festhält

Autorin: Penny McLean

Genre: Selbstfindung

Verlag: Heyne Verlag

Erschienen: 8. Juni 2012

Seitenanzahl: 240 Seiten

Preis: 8,99 € e-book ¦ 8,99 € Taschenbuch

Inhalt

Loslassen, was die Entwicklung unseres eigentlichen Wesens stört: ein einfacher Rat, der jedoch das ganze Leben zum Positiven wenden kann. Die berühmte Lebenslehrerin zeigt wirksame Mittel und Wege auf, um loszulassen und bereit zu werden für die Erfüllung des Lebenstraums.

Meine Meinung

Leider wird meine Rezension zu diesem Buch nicht allzu ausführlich. Nach etwa 50 Seiten habe ich das Buch abgebrochen. So etwas mache ich zwar so gut wie nie, aber hier war das irgendwie unvermeidlich. Dieses Buch hat mich so gar nicht gepackt und es ist mir schwer gefallen, der Autorin überhaupt zu folgen.

Der Schreibstil hat mich überhaupt nicht mitgerissen und ich hatte das Gefühl, hier ist nur jede Menge Blabla ohne wirklichen Inhalt. 240 Seiten sind schon nicht viel, da erwarte ich dann eigentlich, dass der Autor, bzw. die Autorin, recht schnell zum Punkt kommt und auch auf praktische Tipps eingeht. Hier leider Fehlanzeige. Vielleicht wäre das noch gekommen, wenn ich weiter gelesen hätte, ich glaube aber nicht.

Lass los, was dich festhält: Von der Kunst, du selbst zu sein
Penny McLean - Ansata - Kindle Ausgabe - Auflage Nr. 0 (28.07.2010)

Neuerscheinungen
Neuerscheinungen

⌈Neuerscheinungen⌋ #1

5. Mai 2019

Diese Woche hatte wieder einige coole Neuerscheinungen parat, die direkt auf meine Wunschliste gesetzt wurden. Ich muss aber auch einfach immer wieder feststellen, dass ich doch sehr schade finde, dass es mehr gute – oder wenigstens vielversprechende – Bücher gibt, als ich wahrscheinlich je werde lesen können.

Vielleser sollten mit 10 Stunden pro Tag extra ausgestattet werden. Obwohl… Selbst dann wäre die Zeit noch viel zu knapp bemessen.

Dein Herz vergisst nicht

Jodi Perry – Dein Herz vergisst nicht

Jemma und Braxton gehören zusammen. Sie sind Sandkastenfreunde, Seelenverwandte und seit Kurzem Mann und Frau. Doch ein schrecklicher Autounfall zerstört ihr Glück. Als Jemma aus dem Koma erwacht, erkennt sie die Menschen um sich herum nicht wieder. Nicht einmal Braxton. Verzweifelt beginnt er, ihr Briefe zu schreiben und von der wunderbaren Liebe zu erzählen, die sie einst verbunden hat …

Erscheinungstermin: 29. April 2019

Brittainy C. Cherry – Wenn Donner und Licht sich berühren

Sich in Jasmine Greene zu verlieben, fühlte sich an wie ein warmer Sommerregen. Leicht und unbeschreiblich schön. Aber als wir uns Jahre später wieder gegenüberstehen, ist von dem Sommerregen nichts mehr übrig. Stattdessen sehe ich in ihren Augen einen tosenden Sturm. Wie lange tobt er schon dort? Wie lange hat er sich schon in ihrer Seele zusammengebraut? Ihr Herz ist für immer gebrochen, und ich hasse mich dafür, dass ich es jetzt erst bemerke – wo es vielleicht schon zu spät ist.

Erscheinungstermin: 29. April 2019

Wenn Donner und Licht sich berühren
First comes love

Katie Kacvinsky – First comes love

Eine zu Herzen gehende Liebesgeschichte von Bestsellerautorin Katie Kacvinsky.
Gray ist dunkel und in sich gekehrt. Dylan dagegen sprüht geradezu vor Lebenslust. Als sie den geheimnisvollen Typen auf dem Campus anspricht, ahnt sie nicht, welche Abgründe sich hinter den Mauern verbergen, die Gray um sich hochgezogen hat. Er hat einen großen Verlust erlitten – und die Trauer lässt ihn kaum noch zu Atem kommen. Erst Dylan, exzentrisch und spontan, lockt ihn langsam zurück ins Leben. Gemeinsam machen sie in ihrem klapprigen Auto einen Roadtrip, der sie bis in die Wüste führt. Sie adoptieren einen zotteligen Hund, schreiben eine Ode an einen Kaktus und philosophieren über das Leben. Und während sie unterwegs sind, öffnen sie sich einander mehr und mehr …
Erscheinungstermin: 29. April 2019

Tommy Jaud – Der Löwe brüllt

Kein Mann kann vor seinen Problemen fliehen – zumindest nicht mit seiner Mutter.

Es läuft nicht gut für Nico Schnös, 47, den überforderten Controller mit der kaputten Brille. Warum gibt ihm seine Mutter seit dem Tod des Vaters täglich durch, was sie kocht und wie sie putzt? Was genau treibt Nicos Frau in dieser seltsamen Kuschelsekte, und warum flüchtet im Großraumbüro sogar der Saugroboter vor ihm?

Als er bei einem Wutanfall eine Kaffeetasse auf den Finanzvorstand wirft, schickt sein Chef ihn in den Zwangsurlaub: Entweder Nico kommt entspannt zurück, oder er ist seinen Job los. Der kanarische Ferienclub ist paradiesisch schön – doch sämtliche Entspannungsversuche gehen nach hinten los. Vielleicht hätte Nico nicht ausgerechnet seine hyperaktive Mutter mitnehmen sollen.

Erscheinungstermin: 30. April 2019

Der Löwe brüllt