Jetzt reicht's mir aber!

⌈Rezension⌋ Robert Betz: Jetzt reicht’s mir aber!

Buchinfos

 

Titel: Jetzt reicht’s mir aber!

Autor: Robert Betz

Genre: Persönlichkeitsentwicklung

Verlag: Heyne Verlag

Erschienen: 14. August 2017

Seitenanzahl: 256 Seiten

Preis: 9,99 € e-book ¦ 9,99 € Taschenbuch


Inhalt

Menschen, die Ärger, Wut und Hilflosigkeit in uns auslösen – wir begegnen ihnen fast täglich: Sei es der Chef, der Nachbar, die Kollegin oder sogar der Partner, Freunde oder die eigenen Kinder. Höchste Zeit, endlich mit diesen »Knöpfedrückern« ins Reine zu kommen, die mit unseren Gefühlen Achterbahn fahren! Denn eigentlich sind sie unsere wichtigsten Helfer: Durch ihr Verhalten führen sie uns den eigenen inneren Unfrieden vor Augen, der uns unglücklich macht und der die Konflikte im Außen verursacht.

Robert Betz zeigt, wie wir die verborgenen Botschaften hinter jedem Konflikt entschlüsseln, negative Gefühle auflösen und endlich Frieden schließen können – mit uns selbst und den Menschen um uns.


Meine Meinung

Ich bin eigentlich kein Mensch, der sich oft ärgert, bzw. ok, ich ärgere mich schon immer mal wieder, aber meistens ist das schnell wieder vorbei. Wirklich wütend bin ich aber nahezu nie. Trotzdem fand ich dieses Buch sehr interessant, denn man kann ja immer an sich arbeiten und sich auf die ein oder andere Weise immer weiter verbessern.

Das Buch hat für mich persönlich jetzt zwar nicht so viel Neues bereit gehalten, trotzdem fand ich es wirklich gut und interessant.

Wir Menschen neigen dazu, immer die anderen zu beschuldigen und uns selbst meist in der Opferrolle zu sehen.  Robert Betz‘ zeigt aber einen Weg, wie man sich aus dieser Position befreien und einfach selbst Verantwortung übernehmen kann. Ein zentraler Punkt dabei ist es, einfach mal die Perspektive zu wechseln.

Man sollte aber natürlich auch dafür offen sein. Wer weiter in seiner Opferrolle verharren möchte und eigentlich nur eine Bestätigung möchte, dass er selbst so arm und alle anderen so böse sind, der wird mit diesem Buch nicht glücklich.