Biographien

⌈Rezension⌋ Markus Huth: Ohne Plan durch Kirgisistan

8. Oktober 2019

Buchinfos

Titel: Ohne Plan durch Kirgisistan

Autor: Markus Huth

Genre: Biographie

Verlag: Penguin Verlag

Erschienen: 10. April 2017

Seitenanzahl: 224 Seiten

Preis: 9,99 € e-book ¦ 13,00 € Taschenbuch

Inhalt

Job weg, Frau weg – dass man vor seinen Problemen nicht weglaufen kann, hält Markus Huth für Unfug. Als ihm ein Freund vorschlägt, nach Kirgisistan zu reisen, willigt er sofort ein. Denn was liegt näher, als bis ans Ende der Welt zu flüchten? Aber Huth hat keine Ahnung, worauf er sich da einlässt.

Er wird von einem Taxifahrer verkauft und findet sich in einer Stadt wieder, in der ausschließlich alte deutsche Autos fahren. Er zittert vor dem Taliban, muss beim kirgisischen Volkssport Tischtennis antreten und dann ist da noch das verdammte Pferd. Trotzdem will er am Ende nicht mehr weg.

Ein wildes Abenteuer auf der anderen Seite des Planeten, wo Ost und West, Sowjetismus und Moderne sich treffen.

Meine Meinung

Das Buch ist sicherlich kein Bestseller, bietet aber ganz gute Unterhaltung, für Leute, die sich für Reiseberichte und Biographien interessieren. Man erfährt einiges über das Land. Im Buch enthalten sind auch ein paar schöne Fotos, die mir gut gefallen haben.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei