⌈Rezension⌋ Anne Jacobs: Das Erbe der Tuchvilla

Buchinfos

 

Titel: Das Erbe der Tuchvilla

Autorin: Anne Jacobs

Genre: Historischer Roman

Verlag: Blanvalet Taschenbuch

Erschienen: 19. Dezember 2016

Seitenanzahl: 627 Seiten

Preis: 9,99 € e-book ¦ 10,99 € Taschenbuch ¦ 12,45 € MP3-CD ¦ 27,88 € Hörbuch

Inhalt

Augsburg, 1920.

In der Tuchvilla blickt man voller Optimismus in die Zukunft.

Paul Melzer ist aus russischer Kriegsgefangenschaft zurück und übernimmt die Leitung der Tuchfabrik, um der Firma wieder zu altem Glanz zu verhelfen.

Seine Schwester Elisabeth zieht mit einer neuen Liebe wieder im Herrenhaus der Familie ein.

Und Pauls junge Frau Marie will sich einen lang gehegten Traum erfüllen: ihr eigenes Modeatelier. Ihre Modelle haben großen Erfolg, doch es kommt immer wieder zu Streitigkeiten mit Paul – bis Marie schließlich die Tuchvilla mit den Kindern verlässt …

Meine Meinung

“Das Erbe der Tuchvilla” ist bereits der 3. Teil der Tuchvilla-Reihe. Die ersten beiden Teile habe ich nicht gelesen, was sich aber nicht störend auf die Geschichte ausgewirkt hat. Zwar gab es hier und da mal Situationen, wo doch Neugier aufkam, der dritte Teil ist aber auch ganz eigenständig lesbar.

Das Buch hat mir ganz gut gefallen. Es hat für mich jedoch eine Weile gedauert, bis ich die ganzen Figuren zuordnen konnte. Da war es dann doch etwas von Nachteil, die ersten beiden Bücher nicht gelesen zu haben. Zwischendurch war das Buch manchmal auch ein Wenig langatmig und es waren nicht immer alle Handlungen für mich nachvollziehbar.

Ich denke dennoch, dass ich die ersten beiden Teile auch später nicht mehr lesen werde. Das Buch war, wie schon erwähnt, zwar ganz gut, aber es ist keine Geschichte, die mich so berührt hat, dass sie mir dauerhaft im Gedächtnis bleiben würde.